Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Gegenerde Verbund. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. Februar 2014, 20:29

gesetzes vorschlege damit die gesetze zum tema kamf etwas angepast ist und tema frau und sklaven

Männliche Gäste der Stadt dürfen Schwert oder ähnliche Nahkampfwaffen tragen. Frauen ist es gestatet einen Bogen bei sich zu füren Stadtbewohnerinnen die Schwerter tragen wollen sind Verpflichtet, wie auch die männlichen Stadtbewohner am Training teil zu nehmen. Wenn sie sich dar gegen Weiger haben Sie auch kein Recht eine Nahkampfwaffe zu führen.
Ausnahmen: Dolch, Peitsche, Sklavenstab.


Eigene Sklaven können mitgebracht werden, aber der Besitzer ist auch für das Verhalten seiner Sklaven vernatwortlich. Bei einer Abwesenheit länger
als zwei Woche geht der fleischliche Besitz in die Obhut des Sklavenhändlers über, sofern nicht andere Regelungen getroffen werden. Bei der Rückkehr
geht der Besitz wieder zurück zum ursprünglichen Besitzer ((Die Leute wollen beschäftigt sein und nicht nur Warten.))

Freie Frauen sind geachtet und genießen den Schutz der Männer. Als vollwertige Bürgerinnen sind Sie respektvoll zu behandeln.
Im Verteidigungsfall können Sie sich Waffenschränken bedienen und Ihren Heimstein verteidigen.
Sie dürfen auch bei Fehlverhalten nicht ohne Urteil gegen ihren Willen versklavt werden.
Dies gilt selbstverständlich auf für freie Männer.

Da die Stadt jederzeit angegriffen werden kann und man von einen Weib ohne Erfahrung nicht erwaten kann wie ein Krieger mit Waffen zu Hantieren haben Freie Bürgerinnen die Verpflichtung mindestenz einmal im Monat sich einer Allgemeine Waffengattung unterrichten zu lassen. Wer nicht daran teilnehmen möchte kann sich von der Stadt davon befreien lassen.


Wachen sind vom Rat berufene Männer, die die Regeln und Gesetze der Stadt durchsetzen und die Bürger, Einwohner

Gäste sind Freunde der Stat, sie sind mit Respekt zu Behandeln, Stechen aber nicht über den Gesetzen der Stadt. Sollte ein Besucher einer Straftat bezichtigt werden, kann der Bezichtigte Besucher jenach Schwere der Beschuldigung fest gesetzt werden. Da Er dann in Sicherungsverwahrung sitzt, hat der Beschuldichte das Recht darauf sich mit Hilfe einer/eines Rechtsgelehrten sich gegen die Anschuldigungen zu wehren. Sollten die Anschuldigungen aus Sicht der Stadt oder des entsprechenden Ratsmitgliedes als zu geringfügig bewogen werden um der Sache nach zu gehen kann er im Sinne des Eigenermessens die Sache als belang los erklären und den Beschuldigten dann Frei setzen lasen.

Wachen sind Verpflichtet in eskaliernde Streitereien einzugreifen, sie sind dazu angehalten schlichtend einzuwirken. Sollte es nicht geschehen das sich beide Pateien einigen, so wird den Streitenden angeboten das Problem vor den Rat zu Tragen oder er vor dem Tor weiter zu Diskutieren.

Wir sind eine ausbildene Sim und mussen hin und weider auch ooc mal etwas Besprechen, darum weren Raids und Rescues für diese Zeiten nicht akzeptiert, diese Schulungen finden Montag und Donnerstag Abend statt, wir bitten darauf zu achten da wir euere Regel auch beachten werden.

dar wir momentarn nicht fiele kempfer haben musen wir auch momentarn auf die regel anmeldung eines angrifz bestechen um nutfalz kemfer zu ruchen die beim deffen helfen ich bite darauf rugsicht zu nemen


dar wir nicht nur freie haben sondern auch sklaven ist es denen in absoloter ausame gestatet kleine waffen zu nutzen solte die stat betrot werden ausnamen sind sklaven im im besitzt dar hat der besitzer erst die ferflichtung eine genemingung ein zu holen und der sklave muste am trening telnemen
(anmergung es geht um den spars mal was anderes zu machen und in reckios kropen hengen auch sklaven drin die kemfen also gunen wir selber nur schwer nein sagen wen wir selber keken sie im kamf andreten wolen )

2

Dienstag, 18. Februar 2014, 12:52

Zitat

Männliche Gäste der Stadt dürfen Schwert oder ähnliche Nahkampfwaffen tragen. Frauen ist es gestatet einen Bogen bei sich zu füren Stadtbewohnerinnen die Schwerter tragen wollen sind Verpflichtet, wie auch die männlichen Stadtbewohner am Training teil zu nehmen. Wenn sie sich dar gegen Weiger haben Sie auch kein Recht eine Nahkampfwaffe zu führen.
Ausnahmen: Dolch, Peitsche, Sklavenstab.


Das meiste davon ist schon in den IC Stadtgesetzen enthalten. Für das mit dem Training müssten wir uns wenn gewünscht etwas für die Intern Regeln einfallen lassen. Bzw das seperat unter Freie Bürger abhandeln, da dies ja nur die Bürger der Stadt betrifft.
Generell ist sowieso die Frage ob 1-3 Trainingsbesuche nicht Aufnahme kriterium werden, da die Leute auch wenn sie später nicht aktiv Kämpfen ein Grundverständniss der Mechanik in SL haben sollten. Ob man dies dann noch weiter Führen sollte in einen "Waffenschein" mit dem man Waffen in der Stadt tragen darf ist dann noch ein zu Diskutierende andere Frage.

Zitat


Da die Stadt jederzeit angegriffen werden kann und man von einen Weib ohne Erfahrung nicht erwaten kann wie ein Krieger mit Waffen zu Hantieren haben Freie Bürgerinnen die Verpflichtung mindestenz einmal im Monat sich einer Allgemeine Waffengattung unterrichten zu lassen. Wer nicht daran teilnehmen möchte kann sich von der Stadt davon befreien lassen


von der Art her wie oben.


Zitat

Gäste sind Freunde der Stat, sie sind mit Respekt zu Behandeln, Stechen aber nicht über den Gesetzen der Stadt. Sollte ein Besucher einer Straftat bezichtigt werden, kann der Bezichtigte Besucher jenach Schwere der Beschuldigung fest gesetzt werden. Da Er dann in Sicherungsverwahrung sitzt, hat der Beschuldichte das Recht darauf sich mit Hilfe einer/eines Rechtsgelehrten sich gegen die Anschuldigungen zu wehren. Sollten die Anschuldigungen aus Sicht der Stadt oder des entsprechenden Ratsmitgliedes als zu geringfügig bewogen werden um der Sache nach zu gehen kann er im Sinne des Eigenermessens die Sache als belang los erklären und den Beschuldigten dann Frei setzen lasen.


Strafrecht ist in den IC Stadtgesetzen nur weit am Rande erwähnt. Könnte man aufnehme wenn von den Bewohnern gewünscht.

Zitat

Zitat

IC Stadtgesetze: Wachen sind vom Rat berufene Männer, die die Regeln und Gesetze der Stadt durchsetzen und die Bürger, Einwohner und Gäste schützen.
Jede Wache ist dazu angehalten, sofort einzugreifen und Character und Mut zu beweisen, wo dies erforderlich ist und Not am Mann ist.
Text von Marc: Wachen sind Verpflichtet in eskaliernde Streitereien einzugreifen, sie sind dazu angehalten schlichtend einzuwirken. Sollte es nicht geschehen das sich beide Pateien einigen, so wird den Streitenden angeboten das Problem vor den Rat zu Tragen oder er vor dem Tor weiter zu Diskutieren.


Kann man Präzisieren oder als Richtlinie der roten Kaste aufziehen und in deren Leitfaden dann verankern.

Zitat

Wir sind eine ausbildene Sim und mussen hin und weider auch ooc mal etwas Besprechen, darum weren Raids und Rescues für diese Zeiten nicht akzeptiert, diese Schulungen finden Montag und Donnerstag Abend statt, wir bitten darauf zu achten da wir euere Regel auch beachten werden.

Da wir momentan nicht viele Kämpfer haben müssen wir auch momentan auf die Regel der Anmeldung eines Angriffs bestehen um notfalls Kämfer zu rufen, die beim Deffen Helfen. Ich bitte darauf Rücksicht zu nehmen


Hierbei handelt es sich mehr um eine OOC Regelund als um ein art von Gesetz, sollte wenn in die SimRegeln und müsste dann vom Erweiterten Rat ratifiziert werden. Für die Zeiten von Schule könnte man wieder die NoCombat Regelung am Dock dafür einsetzen.

Zitat

dar wir nicht nur freie haben sondern auch sklaven ist es denen in absoloter ausame gestatet kleine waffen zu nutzen solte die stat betrot werden ausnamen sind sklaven im im besitzt dar hat der besitzer erst die ferflichtung eine genemingung ein zu holen und der sklave muste am trening telnemen
(anmergung es geht um den spars mal was anderes zu machen und in reckios kropen hengen auch sklaven drin die kemfen also gunen wir selber nur schwer nein sagen wen wir selber keken sie im kamf andreten wolen )


Hier ist mir die Bedeutung nicht ganz klar.

3

Mittwoch, 19. Februar 2014, 19:56

es sind nur denagnen die ich haben und zum anderen finde ich die extra betunung des treningz wichtig so kan man sagen das man sich an den buchern helt und zu kleich auch fiel raum lest um um weipliche avers mit zu nemen so fiel zum ersten teil

der zeiete ansatzt ist damit sklaven abwegzlung haben aber dar ich weis das einige von unseren sklaven doch lagz kaum was machen gunen ist es esch schwer was zu machen


das mit der geste regel ist darzu gedacht um glacheit zu schafen und eine rp grundlage zu bauen wen man rp anemen wil oder nicht stecht ja jedem ratzt mitklit selber ofen geht ja weniger darum um die kaste sonder mer darum das der rat sich alz soches inz rp bringt anssonzten breuchten wir den rang ja nicht

das mit dem kamf ferbot an bestimten tagen ist nur gedacht solten wir wirglich mal kemfen und leute locken wolen die bestimt auch mal angegrifen werden und damit es sich nicht mit den untereichtzt tagen beist denge ich were es schon gut das man das dan regelt

der letzte ab schnit ist mer ooc gedacht ait man mal auch sklaven inz trening mit aufnemen kan wen sie daran interese haben
2
griger die kemfende sklaven haben solen damit angesprochen werden
so ich hofe ich gunte es erst mal bisen gut ergleren

4

Donnerstag, 20. Februar 2014, 09:37

95% der von Marc aufgeführten Dinge sind bereits durch Simregeln, Stadtgesetz oder Gruppenregel abgedeckt.

Sklaven kämpfen bei uns nicht. Wenn Sie Abwechslung brauchen, sehe ich die Besitzer in der Pflicht, Ihren Besitz mal mit was anderem zu besch#ftigen als mit
servieren und G+S Dinge produzieren.
Freie Frauen verteidigen zur Not die Stadt, aber rennen nicht generell it Waffen herum. Wir sind eine Stadt mit Heimstein und keine Outlaws mehr.

Ich halte mich da eher an die Buchvorlage.

Wer kämpfen will, sollte sich dafür einen männlichen Avatar machen, wie wir bereits mal bei einer Gruppensitzung vorgeschlagen haben.
Bei Ausstattung sind wir gerne behilflich, damit der Avatar nicht extra Geld kostet.

Gruß
Lane
lackhuellthaut Lane
Chefschnitte und allwissende Müllhalde