Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Gegenerde Verbund. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Mai 2008, 20:06

Meeresfrüchte:

Es gibt eine Vielzahl von Fischen und Krustentieren, die gegessen werden, unter anderem Karpfen, Muscheln, Austern, Aale, Flusskrebse, Grunzer, Haie, und Parsits. Der blaue, viergratige cosianische Flügelfisch, ein zierlicher, köstlicher Fisch, ist eine bekannte Delikatesse, besonders, seine Leber. Der zusammengeklebte, schwarze, zierliche Rogen des weißen Grunzers ist vergleichbar mit Kaviar. In den Äquatorialgewässern sind die meisten Fische beim Verzehr giftig, da sie sich von einer bestimmten Art Seetang ernähren, der für sie harmlos ist. Die Flussfische kann man im allgemeinen gut essen.
Andere Speisen: Butter und Käse von Verr, Bosk und Kaiila sind üblich. Reis und Bohnen gibt es ebenfalls fast überall.
lackhuellthaut Lane
Chefschnitte und allwissende Müllhalde

Thema bewerten