Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Gegenerde Verbund. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Mai 2008, 17:13

Maße und Gewichte

Himmelsrichtungen:

Richten sich nach dem Sadar Gebirge aus.

Hauptrichtungen: Ta-Sardar-Var (kurz: Var) = zum Sadar Gebirge hin. Auf der Erde gleichbedeutend mit nördliche Richtung.

Ta-Sardar-Ki-Var (kurz: Ki-Var) = nicht dem Sadar Gebirge zugewendet. Diese Angabe wird nicht für Landkarten benutzt!

Orientierungen auf Landkarten: Der goreanische Kompass teilt sich in 8 Quadranten auf, die wie auf der Erde jeweils gegenüber liegend aufgeteilt sind.

Beginnt man mit Var, folgen im Uhrzeigersinn Ror, Rim, Tun, Vask, (auch als Gegen-Var bekannt), Cart, Klim, und Kail.

Längen und Breitengrade funktionieren wie auf der Erde mit den entsprechenden Begriffen der Goreaner für Stunde (Ahn) und Minute (Ehn).

--------

Zeitmessung und Kalender:

Der goreanische Tag hat 20 Ahn (Stunden). Ein Ahn hat 40 Ehn (Minuten). Ein Ehn hat 80 Ihn (Sekunden). Transportiert man das auf die irdische Zeitmessung, so ist eine Ehn 1,8 Minuten oder 108 Sekunden lang. Ein Ihn demnach 1,35 Sekunden. Vin Stadt zu Stadt kann die Einheit Ahn variieren.

Goreaner tragen keine Uhren, da sie selten und wertvoll sind. Städte verfügen aber über Zeitmesstäbe, auf denen man die Zeit ablesen kann.

Der einzelne Goreaner behilft sich mittels markierter, geeichter Kerzen, Sonnen-, Wasser-, Sand- und Öluhren.

---------

Der goreanische Kalender (nicht alle Monatsnamen werden in den Büchern erwähnt).

• En’Kara (Frühlings-TagundNachtgleiche/erster Monat)
• Erste Übergangs-Hand
• Zweiter Monat (Hesius in Ar)
• Zweite Übergangs-Hand
• Dritter Monat (als Camerius in Ar und als Selnar in Ko-Ro-Ba bekannt)
• Dritte Übergangs-Hand
• En’Var (Sommersonnenwende, vierter Monat)
• Vierte Übergangs-Hand
• Fünfter Monat
• Fünfte Übergangs-Hand
• Sechster Monat
• Sechste Übergangs-Hand
• Se’Kara (Herbst-TagundNachtgleiche/siebter Monat)
• Siebte Übergangs-Hand
• Achter Monat
• Achte Übergangs-Hand
• Neunter Monat
• Neunte Übergangs-Hand
• Se’Var (Wintersonnenwende/zehnter Monat)
• zehnte Übergangs-Hand
• Elfter Monat
• Elfte Übergangs-Hand
• Zwölfter Monat
• Zwölfte Übergangs-Hand (Karnevalzeit)
• Warte-Hand

-----------


Gewichte:

Ein Huda entspricht fünf Tefa. Sechs Tefs entsprechen einem Tefa, einem kleinen Körbchen. Ein Tef ist eine Handvoll des Produkts, bei geschlossenen Fingern.

Ein Stein entspricht vier Pfund, Ein Gewicht entspricht zehn Steinen. Gewicht wird üblicherweise in Steinen ausgedrückt.

Ein Talu entspricht zwei Gallonen (7,6 Liter).

Es gibt einen offiziellen Stein, ein Gewicht und einen Fuss der Händler. Stein und Gewicht sind solide Metallzylinder während das Fuss ein Metallstab ist. Sie sind durch Handelsgesetze standardisiert und werden in der Nähe des Sardar aufbewahrt. Jeder Händler bewahrt seine eigenen Eichstücke, die er mit den Eichstücken jeder Stadt vergleichen kann. Weniger mit Skrupeln beladene Händler können gefälschte Eichstücke benutzen, um ihre Kunden zu betrügen.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »lackhuellthaut« (12. Mai 2008, 14:57)


Thema bewerten