Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Gegenerde Verbund. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 14. Juli 2009, 17:24

Fliegen



Es gibt viele Fliegenarten auf Gor, einschließlich der Sandfliegen, der arktischen Fliegen und der Stechfliegen. Die Sandfliegen leben in der Tahari und tauchen nach Regenfällen auf. Die arktischen Fliegen sind schwarz und besitzen lange Flügel. Stechfliegen, in den südlichen Regionen auch als Nadelfliegen bekannt, leben meist in den Deltas der Flüsse und anderen Feuchtgebieten. Gewöhnlich legen sie ihre Eier auf den Halmen von Rencepflanzen ab. Sie lassen sich von Augen anlocken und verursachen schmerzhafte Stiche. Mehrere dieser Stiche können Übelkeit und eine Schwellung, die nach einigen Ahn verschwindet, verursachen. Allerdings können sie in sehr großer Anzahl tödlich wirken. Die Brutzeit, die vier bis fünf Tage dauert, ist am gefährlichsten. Glücklicherweise ist dieser Zeitabschnitt vorhersehbar und man kann ihm ausweichen.

Thema bewerten